Drei Tage lang spannende Diskussionen, interessante Gäste und jede Menge Politik in ihrer Reinform: Gibt es einen besseren Weg als mit einem NRW-Tag in seinen neuen Job einzusteigen? Ich denke nicht. Viele meiner neuen Kollegen und Parteifreunde konnte ich hier schon kennenlernen, was mich sehr gefreut hat. Für alle anderen möchte ich mich noch einmal kurz vorstellen.

Gestatten: Mein Name ist Andreas Helber, ich komme aus Duisburg und bin 28 Jahre alt. Ich habe Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen auf Diplom studiert und danach als Trainee in einer Agentur für Unternehmenskommunikation in Erkrath gearbeitet. Hier sammelte ich wichtige Erfahrungen zum Beispiel mit Imagebroschüren, Internetseiten und Pressemitteilungen, was mir für meine kommenden Aufgaben sehr zu Gute kommt. Anschließend absolvierte ich eine Weiterbildung zum Social Media Manager, um auch für diesen Kommunikationsbereich gut aufgestellt zu sein.

Mein Interesse an Politik habe ich indessen nie verloren. Deshalb bin ich sehr glücklich, jetzt als Bildungsreferent in der Landesgeschäftsstelle der Jungen Union NRW mein Hobby zum Beruf zu machen und an dem Erfolg unserer Partei mitzuarbeiten. An dieser Stelle möchte ich meinen Kollegen und Kolleginnen herzlich Danken, die mich sehr freundlich aufgenommen haben und wünsche meiner Vorgängerin Carla Florath viel Erfolg bei ihrem neuen Job.

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Euch und stehe für Eure Fragen von nun an gerne zur Verfügung.

Beste Grüße
Euer Andreas