Am vergangenen Freitag war der Arbeitskreis Landwirtschaft zu einem Hintergrundgespräch und einer Betriebsbesichtigung bei Tönnies Lebensmittel in Rheda-Wiedenbrück. Das Familienunternehmen ist Deutschlands größter Schlachtbetrieb für Schweine, wobei die über 6.000 Mitarbeiter am Standort Rheda-Wiedenbrück mehr als 20.000 Schweine pro Tag schlachten und zerlegen, die gesamte Unternehmensgruppe verarbeitet gar über 20 Mio. Schweine pro Jahr.

Nach einer kurzen Einführung erhielten die Teilnehmer einen umfangreichen Einblick in die Verarbeitung, Zerlegung und Schlachtung der Tiere. In dem anschließenden Hintergrundgespräch stellte sich der Agraringenieur Herr Schüler den zahlreichen Fragen der Teilnehmer, die sich vor allem rund um die Themen Viehhaltung, Schlachtung aber auch zahlreichen ethischen Fragen um das Wohl der Tiere drehten.