lammertWie ist die Lage?

Sie ist unbefriedigend: Reformaktionsimus nervt Lehrkräfte; G8/G9 verunsichert Eltern; Schulen leiden unter Lehrermangel – wir fordern neue Schwerpunktsetzungen!


Was sind Ihre Lieblingsfächer?

... in der Schulzeit: Kunst und „Freistunden“; aus heutiger Sicht: Katholische Religionslehre und Mathematik


Hand aufs Herz: Haben Sie in Ihrer Schullaufbahn mal gespickt?

... mit Sicherheit! – kreatives Spicken verdient Anerkennung, wobei Schülerinnen und Schüler bei der „Vorbereitung“ fachlich viel lernen.


Abitur kann man auch am Berufskolleg oder in der Gesamtschule machen – warum brauchen wir das Gymnasium?

Das Gymnasium bietet einen Bildungsgang „aus einem Guss“, das heißt gymnasialspezifisches Lehren und Lernen in allen Jahrgangsstufen während der gesamten Schulzeit.


Was wünschen Sie sich von der Landespolitik?

... Lernbereitschaft (!) und damit die Einsicht, dass Schulen und alle Beteiligten nicht mit immer neuen Konzepten und Projekten überfordert werden dürfen – der gute, begeisternde Unterricht muss im Zentrum stehen.


– Ein Kurzinterview mit Peter Silbernagel, Vorsitzender des Philologen-Verbandes
Nordrhein-Westfalen