Die Arbeitskreise Umwelt und Landwirtschaft der JU NRW besuchten Mitte Juli das Landwirtschaftszentrum der Bayer AG in Monheim.

Monheim. Im Austausch mit verschiedenen Referenten von Bayer konnte viele Fragestellungen rund um Themen wie den Einsatz von Glyphosat und die Entwicklung trockenheitsresistenter Getreidesorten erörtert werden. In der Entwicklung moderner und leistungsfähiger Saatgüter steht Bayer in Europa ein großes Know-How zur Verfügung - dieses wird kontinuierlich weiterentwickelt. Neben den offensichtlichen Arbeitsgebieten in diesem Bereich, wurde den JUlern auch noch ein Ausblick in das Bayer Bee Care Center gewährt. Dieses sorgt in vorbildlicher Weise für den Schutz dieser bedrohten Art. Die JUler kehrten nach fast vier Stunden mit vielen positiven Eindrücken und dem eindrücklichen Appell zurück, sich auch weiterhin für eine leistungsfähige Landwirtschaft einzusetzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok