Die Junge Union NRW will eine Finanzpolitik in generationenübergreifender Verantwortung für unser Land. Bei den weiten Herausforderungen muss sich generationengerechte Landespolitik auf Qualität konzentrieren und sich auf wesentliche Kernaufgaben beschränken. Die Zukunft unseres Landes kann nur mit einer soliden und tragfähigen Finanzpolitik als Fundament erfolgreich sein. Nach Jahrzehnten rot-grüner Verschuldung ist die haushaltspolitische Freiheit der Zukunft massiv eingeschränkt. Der demographische Wandel verschärft diese Entwicklung zusätzlich. Die Haushaltspolitik der christlich-liberalen Koalition von 2005 bis 2010 hat aber gezeigt, dass ein besserer Weg möglich ist. So konnte der Landeshaushalt binnen der ersten drei Jahre konsolidiert werden. Die erfolgreiche Politik der CDU-geführten Landesregierung hat dazu geführt, dass das Land erstmals seit 1973 wieder weniger Geld ausgegeben als eingenommen hat. Diesen Weg setzt die NRW-Koalition unter der Führung von Ministerpräsidenten Armin Laschet seit 2017 fort.

Ansprechpartner

Simon Schmitz

Simon Schmitz

Stephan Wehmeier

Stephan Wehmeier

Zugeordnete Beschlüsse

NRW: Heimat der großen Städte

249 KB 20.09.2015

Finanzpolitik in generationenübergreifender Verantwortung für Nordrhein-Westfalen

762 KB 24.11.2012

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag