Kaum sind Facebook, Instagram und WhatsApp für wenige Stunden nicht verfügbar, kursieren gleich erste Spekulationen über einen möglichen Cyberangriff. Während es sich hier um reine Internetplattformen handelt, besteht im digitalen Zeitalter auch für Institutionen eine mittelbare Bedrohungslange, die ihren Ursprung nicht im World Wide Web haben - von sogenannten Hacker-Angriffen auf den Bundestag und Abgeordnete, Angriffe auf kritische Infrastruktur bis hin zu digitaler Kriegsführung.

Bernhard Prinz zur Lippe arbeitet als sog. Pentester am Zentrum für Cybersicherheit. Als solcher prüft er mit Mitteln und Methoden, wie sie sonst auch von Hackern angewandt werden, verschiedene IT-Systeme und -Services. In einem spannenden Vortrag wird er uns am Dienstag, den 12.10. um 19:30 Uhr die aktuellen Gefahren und die Möglichkeiten der Gefahrenabwehr für den Cyberraum aufzeigen und mit uns diskutieren.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag, Eure Fragen und einen interessanten Austausch mit Euch!

Details

Beginn:
12. Oktober 2021, 19:30 Uhr
Ende:
12. Oktober 2021
Veranstaltungsort:
Zoom-Videokonferenz